schließen

BU

Deutsches Hopfenmuseum
Elsenheimerstraße 2
85283 Wolnzach
Telefon 08442/7574
Telefax 08442/7115

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
10–17 Uhr

info@hopfenmuseum.de

Webshop
zum Shop...

Programm Deutsches Hopfenmuseum

Konzert und Kabarett

Isarmärchen -
Volkssängerlieder
am 5. Mai 2018

Isarmärchen - Münchner Volkssängerlieder

mehr Infos...

Modelleisenbahn - Hallertauer Bockerl

Sonntag, 15. November 2009
bis Sonntag, 24. Januar 2010
jeweils 10-17 Uhr

100 Jahre „Hallertauer Bockerl“ – Modelleisenbahnausstellung

Mit Sondervorführungen
am So. 15.11.2009 - So. 13.12.2009 - Mi. 6.1.2010 - So. 24.1.2010

NEU: Führung durch die Ausstellung am Sonntag, 24.1.10 - 17.00 Uhr, Kosten 3,- EUR. Bitte vorher anmelden: 08442/7574.

Am Sonntag, 15.11.2009 öffnen sich im Deutschen Hopfenmuseum Wolnzach die Tore für eine ganz besondere Ausstellung: Drei Modellbahnfreunde aus der Hallertau lassen die ehemalige Hallertauer Regionalbahn, das „Bockerl“, wieder lebendig werden. In der bis Ende Januar 2010 dauernden Sonderausstellung präsentieren sie ihre schönsten Bahnhöfe, Landschaftsmodelle und Dorfszenen. Bis ins kleinste Detail originalgetreu nachgebaut versetzt die Modelleisenbahn kleine und große Besucher zurück in die große Zeit des Hallertauer Hopfenbaus und ihres einstmals wichtigsten Transportmittels.

„Bockerl“ nannten die Hallertauer liebevoll ihre Lokalbahn, die bis Ende der 1960er Jahre in Betrieb war. Neben dem normalen Fahrbetrieb war die Bahnstrecke vor allem auch für den Transport von Hopfenzupfern, Hopfensäcken, Pflückmaschinen, Traktoren, Gerüstsäulen und anderem Hopfenmaterial zuständig. Ihre Bedeutung für den Siegeszug des Hallertauer Hopfenbaus ist kaum zu überschätzen.

Manfred Lohr, Günter Schreiner und Bernhard Steinhauser sind allesamt Mitglieder der „Interessengemeinschaft Hallertauer Modelleisenbahner“. Im Mai dieses Jahres führten sie an einem Wochenende in Haag a. d. Amper zusammen mit ihren Vereinsmitgliedern schon einmal den Großteil ihrer Modellbahn vor. Im Deutschen Hopfenmuseum bietet sich nun allen Besuchern die Gelegenheit, ihre „Module“, wie sie die einzelnen Teile ihrer Bahn nennen, ausgiebig und in aller Ruhe zu betrachten oder besser: zu entdecken. Denn fast so legendär wie das verehrte Bockerl ist auch die Detailverliebtheit der Hallertauer Modellbahner. Gute Augen vorausgesetzt kann man beispielsweise auf den zentimentergroßen Mini-Hopfensäckchen einen zugehörigen Jahrgangsstempel samt aufgedruckter Herkunft der verpackten Hopfenware ablesen. Jeder der Modellbahnhöfe, darunter auf einer Länge von 8,50 Meter auch der Wolnzacher Bahnhof um 1970, gleicht einem Kunstwerk, in das man sich mit viel Muße vertiefen sollte. Begleitend dazu wird die Geschichte des Hallertauer Bockerl auch anhand von vielen alten Fotografien, Dokumenten, Ausstellungsstücken und Filmen aus dem Fahrbetrieb vorgestellt.

An mehreren Sonntagen finden Sondervorführungen der großen Modellbahn statt – zum ersten Mal gleich am 15.11.09 ab 10.00 Uhr. In der übrigen Zeit sind Modellbahn und Ausstellung ohne Fahrbetrieb zu sehen.

Am So. 15.11.2009, So. 13.12.2009, Mi. 6.1.2010 und So. 24.1.2010 finden Sondervorführungen der großen Modellbahn statt. In der übrigen Zeit Besichtigungsmöglichkeit ohne Fahrbetrieb.